Die Zeit, eine andere Hypothese

Diskussion hypothetischer Zusammenhänge im grenzwissenschaftlichen Bereich
Benutzeravatar
Hunter
Beiträge: 71
Registriert: 6. April 2016, 15:41

Re: Die Zeit, eine andere Hypothese

Ungelesener Beitrag von Hunter » 10. Juni 2016, 23:52

Braucht Licht (elektromagnetischen Wellen) ein Medium um sich ausbreiten zu können?
Ist mir neu...
Nun, wir kennen ja noch lange nicht alle Teilchen die im Universum so umherschwirren etc. Möglich wäre Alles!
Dabei will ich kurz die intelligente Substanz zur Sprache bringen die mir während meines seltsamen Erlebnisses in meiner Kindheit offenbar gemacht wurde. Sie ist für uns nicht erkennbar, sichbar oder sonst irgendwie messbar, zumindest noch nicht.
Wenn mich Halbmensch dieser MENSCH damals nicht belogen hat, dann gäbe es noch viel mehr zu entdecken... Die Zeit jedenfalls, so dröhnt es heute noch in meinem Kopf nach, hatte für diese MENSCHEN keinerlei Bedeutung in Zusammenhang mit uns "Halb oder Fast - Menschen".
Wie auch immer, sei es hoffentlich nur ein böser Traum gewesen, so beschäftigt mich das immer noch. Es ist irgendwie Paradox! Die Zeit ist das einzige, worüber wir keine Kontrolle haben, selbst die Schwerkraft können wir mühevoll überwinden, nicht aber die Zeit. Da liegt meiner Meinung nach in dem Verständnis der Naturgesetze der Hund begraben. Damit täuschen wir uns wohl am Meisten...

N8!

Hunter
Wie irdisch ist der Mensch?
Bild

Benutzeravatar
u63m
Administrator
Beiträge: 225
Registriert: 23. März 2016, 00:06

Re: Die Zeit, eine andere Hypothese

Ungelesener Beitrag von u63m » 11. Juni 2016, 21:11

Für mich entspricht das, was Du da erlebt hast, einer medialen Eingebung.
Du ...scheinst... Kontakt gehabt zu haben, zu einem Wesen einer uns übergeordneten Welt. (Meine Annahme!)
Ich unterstelle das jetzt mal, dass es kein "einfacher" Traum war.
Für diese Wesen ist unsere Zeit uninteressant, da sie nicht an unsere materielle Ebene gefesselt sind.
Sie können selbst diese unsere Zeit geistig zoomen. Diese Vorstellung geht allerdings in die Eso-Ecke, wenn es um Jenseits-Erfahrungen geht.
Ich möchte mich an dieser Stelle nicht in zu vagen Spekulationen verirren, aber der Denkansatz ist auf jedem Fall interessant.
Zurück zum Thema:
Zeit und Raum scheinen eine Einheit zu bilden. Der Raum kann gekrümmt werden. Warum sollte dann die Zeit nicht auch gekrümmt werden können :) :?:
Erkenne Dich selbst und Du erkennst Deinen Weg.

Benutzeravatar
Chila
Moderator
Beiträge: 617
Registriert: 31. März 2016, 10:36

Re: Die Zeit, eine andere Hypothese

Ungelesener Beitrag von Chila » 23. November 2016, 20:47

Hallo Hunter,

hier ist ab ca. 35 min. das Thema Lichtgeschwindigeit und das es eine Anomalie aufgewiesen hat.
Die Befreiung der Wissenschaft - Rupert Sheldrake - Fakten & Mythen | ganzer Vortrag
https://youtu.be/ODnuDRFCVbc

LG :winke:
"Hoffnung ist nicht die Überzeugung, das etwas gut ausgeht, sondern die Gewissheit, dass etwas Sinn hat, egal wie es ausgeht"
Václav Have

Benutzeravatar
u63m
Administrator
Beiträge: 225
Registriert: 23. März 2016, 00:06

Re: Die Zeit, eine andere Hypothese

Ungelesener Beitrag von u63m » 23. November 2016, 22:38

sehr guter Film. Kann ich unterschreiben :)
Erkenne Dich selbst und Du erkennst Deinen Weg.

Benutzeravatar
Hunter
Beiträge: 71
Registriert: 6. April 2016, 15:41

Re: Die Zeit, eine andere Hypothese

Ungelesener Beitrag von Hunter » 27. November 2016, 12:29

Danke für den Link!

Sehr guter Beitrag!!!


:winke:
Wie irdisch ist der Mensch?
Bild

Benutzeravatar
Lidskjalfr
Moderator
Beiträge: 112
Registriert: 25. März 2016, 13:19

Re: Die Zeit, eine andere Hypothese

Ungelesener Beitrag von Lidskjalfr » 10. Dezember 2016, 10:19

Sheldrake ist fitt. Teile viele seiner Ansichten.

manden
Beiträge: 109
Registriert: 27. Dezember 2016, 18:45

Re: Die Zeit, eine andere Hypothese

Ungelesener Beitrag von manden » 28. Dezember 2016, 18:05

Kurze Anmerkung :

es gibt so viele Dinge , von denen wir Menschen nicht genau wissen , was sie wirklich sind :

dazu gehört natürlich Zeit , aber auch Raum , Materie , Energie , Leben , usw.

Wir können sie benutzen , aber was sie wirklich sind , wissen wir nicht .

Es wäre für uns Menschen dringend angebracht , das mit Demut wahrzunehmen . Ist leider nicht so !

Stattdessen regiert der Grössenwahn , völlig unberechtigt .
Liebe Grüsse
Manfred

Antworten Vorheriges ThemaNächstes Thema

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast