Hypothese: Die Hohle-Erde-Theorie / Innererde

Diskussion hypothetischer Zusammenhänge im grenzwissenschaftlichen Bereich
henna
Beiträge: 91
Registriert: 21. Januar 2017, 08:11

Hypothese: Die Hohle-Erde-Theorie / Innererde

Ungelesener Beitrag von henna » 28. Januar 2017, 16:00

Edit Admin: abgetrennt aus "Hypothese: Ist die Erde eine Scheibe?"
u63m hat geschrieben:
28. Januar 2017, 13:33
Ich werde mir auch Mühe geben, objektiv dabei zu bleiben
lol....

Dann werf ich hier jetzt mal kein Flach/Kugelerde-NEU-Futter, sondern INNENERDE-Futter rein :lol:

Ich fang mal damit an:
Alf Jasinski hatte über 10 Jahre lang Kontakte zu Menschen im Innern der Erde und durfte sie auch dort besuchen. Über seine Erlebnisse schrieb er ein Buch „Thalus von Athos – Die Offenbarung".
Der Inhalt dieses Buches entstammt seinen persönlichen Tagebucheintragungen. Nicht Spekulationen, sondern Erfahrungsberichte sind Grundlage dieses Werkes.

2013 starb Alf Jasinski, der zu seinen Lebzeiten in vielen Gesprächen seiner Frau Christa all sein Wissen weitergab. Sie besitzt auch seine zahlreichen Tagebuchaufzeichnungen und ist dabei diese zu transkribieren. Außerdem erhielt sie mentale Kontakte zu den Menschen von "Innererde" und gibt ihr Wissen darüber gerne weiter.
Hier http://www.gartenweden-verlag.de

findet ihr Leseproben von den Tagebuch-Aufzeichnungen von Alf Jasinski.

ICH meine: INNENerde gibt es :)
WAS meint IHR ?

Benutzeravatar
Chila
Moderator
Beiträge: 617
Registriert: 31. März 2016, 10:36

Re: Hypothese: Die Hohle-Erde-Theorie / Innererde

Ungelesener Beitrag von Chila » 28. Januar 2017, 18:36

ICH meine: INNENerde gibt es :)
WAS meint IHR ?
aber alles drei ist, ich erinnere an
Under the Dome (Fernsehserie)


Under the Dome ist eine US-amerikanische Science-Fiction-Fernsehserie von Brian K. Vaughan, die auf dem im Original gleichnamigen Roman Die Arena von Stephen King basiert. Produziert wurde die Serie von 2012 bis 2015 von Amblin Television in Zusammenarbeit mit CBS Television Studios für den US-Sender CBS. Sie besteht aus drei Staffeln mit 39 Episoden.

Die Serie handelt von einer Kleinstadt, die aus unerklärlichen Gründen von einer transparenten Kuppel vom Rest der Welt abgeschnitten wird. Die Erstausstrahlung in den Vereinigten Staaten fand am 24. Juni 2013 bei CBS statt.[1]
:lol: :top:
"Hoffnung ist nicht die Überzeugung, das etwas gut ausgeht, sondern die Gewissheit, dass etwas Sinn hat, egal wie es ausgeht"
Václav Have

Benutzeravatar
u63m
Administrator
Beiträge: 225
Registriert: 23. März 2016, 00:06

Re: Hypothese: Die Hohle-Erde-Theorie / Innererde

Ungelesener Beitrag von u63m » 29. Januar 2017, 03:19

Noch etwas Futter dazu:
https://youtu.be/3iLOF5FWWOc?t=13
4.10.2015 - Thalus von Athos - Unter dem Ordensnamen Thalos von Athos beschreibt Alf Jasinski in seinen Aufzeichnungen Gespräche unter Eingeweihten und Besuche im Inneren der Erde. Christa Jasinski spricht mit Jo Conrad über das Vermächtnis ihres Mannes.Der Inhalt dieses Buches entstammt seinen persönlichen
Tagebucheintragungen. Nicht Spekulationen, sondern Erfahrungsberichte sind Grundlage dieses Werkes.
Wie gesagt, ich halte solche Dinge für möglich aber in einer Paralleldimension und nicht in unserer 3D-Welt. Es macht ja auch den Anschein, dass Besuche von uns zu dieser Welt nicht unmittelbar erfolgen, sondern durch ein Zeitportal.
Den EIngang dorthin stelle ich mir nicht als Öffnung an den Polen vor und auch nicht als irgend einen Tunnel in die Tiefe. Ich denke, da wird man ichts finden, ausser Gestein.
Es wird einen Zusammenhang geben zu den diversen UFO-Phänomenen, die es ja nicht nur in der Neuzeit gab, sondern bereits alte Felszeichnungen darauf hindeuteten (deren Echtheit belegt ist, Dank mikrokristallinen Ablagerungen auf der Gesteinsoberfläche)
Anfangs belächelte ich das Thema aber auf dem zweiten Blick offenbart sich da doch ein Geheimnis, das ergründet werden will :roll:
Erkenne Dich selbst und Du erkennst Deinen Weg.

henna
Beiträge: 91
Registriert: 21. Januar 2017, 08:11

Re: Hypothese: Die Hohle-Erde-Theorie / Innererde

Ungelesener Beitrag von henna » 29. Januar 2017, 07:35

Ich kenne das Video in dem Jo Conrad > Christa Jasinski interviewt :)

MICH faszinieren diese Berichte über die "Erlebnisse" ihres Mannes sehr.
u63m hat geschrieben:
29. Januar 2017, 03:19
Anfangs belächelte ich das Thema aber auf dem zweiten Blick offenbart sich da doch ein Geheimnis, das ergründet werden will
Ulf, wenn man mir "sowas" vor -z.B.- 20 Jahren "präsentiert" hätte...denk ich...wär MEINE Reaktion damals gewesen > :piep:

ABER > man wird ja BEWUSSTER ;)

Hier noch ein Interview: Dagmar Neubronner/Christa Jasinski
Der verstorbene Mann von Christa, Alf Jasinski, war ein sehr eifriger Tagebuchschreiber- und er hat jede Menge Aufzeichnungen über seine Begegnungen mit Menschen und reptiloiden Menschen hinterlassen, die im Inneren unseres Planeten leben.
Schon sein erstes, noch vohn ihm selbst unter seinem Pseudonym Thalos von Athos veröffentlichtes Buch "Die Offenbarung" schildert den Inhalt seiner zahlreichen Gespräche mit diesen Persönlichkeiten. Nach seinem Tod brachte Christa auf der Grundlage seiner Tagebuchaufzeichnungen den zweiten Band "Das Portal" heraus, und jetzt erscheint der dritte Band "Kreuzfeldplanet".

Die These von der Existenz intelligenter, ja menschlicher Wesen im Inneren der Erde, erwärmt und erhellt von einer inneren Sonne, ist schwer zu verdauen. Auch Christa Jasinski war zunächst sehr skeptisch, hat aber mit eigenen Augen gesehen, wie ihr Mann plötzlich unsichtbar wurde.
Interessant sind die gegebenen Informationen allemal.


Direktlink

henna
Beiträge: 91
Registriert: 21. Januar 2017, 08:11

Re: Hypothese: Die Hohle-Erde-Theorie / Innererde

Ungelesener Beitrag von henna » 29. Januar 2017, 08:39

Der Mythos, dass die Erde ein Höhlkörper ist, existiert seit hunderten von Jahren und seit dieser Zeit sind die verschiedensten Gedankenmodelle und Hypothesen zu dieser Thematik aufgestellt worden. Zwar wird heutzutage behauptet die Menschheit hätte in diesem Bereich den Stein der Weisen gefunden und die Vollerde-Theorie wäre der Weisheit letzter Schluß, aber dennoch stehen wir immer noch vor Rätseln und Ungereimtheiten, welche geradezu nach Erforschung und Aufklärung schreien.

Diese Homepage hat sich zur Aufgabe gesetzt diesem Mysterium eine Plattform zu bieten, auf der es möglich ist sich anhand der verfügbaren Dokumente und dem Diskussionsforum ein eigenes Bild der verschiedenen Hohlkörper-Modelle zu machen und aktiv an der weiteren Erforschung teilzuhaben.

Wir sind kein Verein von “Hohle Erde”-Fanatikern, sondern erwarten eine kritische, aber auch konstruktive (!) Auseinandersetzung mit dieser Thematik.

Anhand verschiedener Berichte und Theorien wird nun versucht das Thema HOHLE ERDE aus unterschiedlichen Blickwinkeln zu erfassen. Es wird kein Gesamtkonzept vorgelegt. Dies ist lediglich eine Sammlung von Informationen und Daten zum Thema.
http://www.hohle-erde.de/neuschwabenland.html

Unter "Inhaltsverzeichnis" (link) gibts einige -wie ich finde- interessante Beiträge :)

Benutzeravatar
u63m
Administrator
Beiträge: 225
Registriert: 23. März 2016, 00:06

Re: Hypothese: Die Hohle-Erde-Theorie / Innererde

Ungelesener Beitrag von u63m » 29. Januar 2017, 13:06

Wie ich an anderer Stelle schon dargelegt hatte, halte ich eine (wie auch immer) Innerwelt für möglich, aber aus dem Aspekt einer Paralleldimension.
Und das ging auch aus dem von Dir geposteten Video eindeutig hervor, als gesagt wurde, dass ein Besucher dorthin mit einer Art Blase umgeben wird, die auf seine persönliche Signatur abgestimmt ist.
Genau das ist auch das Problem in der derzeitigen Wissenschaft, wenn versucht wird, Zeitreisen und Teleportationen zu ermöglichen. Es scheitert an der materiellen und imateriellen Schwingungsstruktur :!:
Auf subatomarer Ebene wurde das bereits unter kontrollierten Bedingungen geschafft.
Aber komplexe Körper zu teleportieren, ist schwieriger. Man kann sicher Materie in einen anderen Schwingungszustand überführen, das geht über molekulare Resonanzen mit Hilfe von gepulsten Skalarwellen und da gibt es auch Experimente dazu, mit Hilfe von modifizierten Magnetfeldern.
Nur die Zielkoordinaten im 3D-Raum festlegen, wird schwierig, erst recht, die Zielkoordinaten in 4D (also der Zeit) und noch schwieriger würde es, die Zielkoordinate in 5D (die Auswahl der jeweiligen Paralleldimension, z.B. die Dimension, auf der eine Innererde bewohnt wird)
Für Menschen, die fest in unserer 3D-Welt gefangen sind, wäre das alles Spinnerei. Für Menschen, die dem offen gegenüber stehen, wäre es eine Frage der Technologie und dort sollte man wohl die Geistenergie als elementare Urkraft zugrunde legen, auf der ALLES aufgebaut ist.
Und da steht man wieder vor der göttlichen Firewall:
Wer die Herzensenergie zur Grundlage nimmt (ausgegangen davon dass die Herzensenergie allumfassend ist und alles eint), der wird auf deren Basis alles errichten können was ...denkbar (Geistenrgie) ist.
Doch die Erkenntnisse müssen erst in unser System eingechannelt werden und solange man diesen Kanal blockiert hält, ist einfach noch nicht die Zeit dafür reif. Es ist ein Regelkreis.
So, das reicht erstmal dazu. Das schrieb ich jetzt hintereinander, was mir da so in den Kopf kam 8)
Erkenne Dich selbst und Du erkennst Deinen Weg.

Benutzeravatar
Chila
Moderator
Beiträge: 617
Registriert: 31. März 2016, 10:36

Re: Hypothese: Die Hohle-Erde-Theorie / Innererde

Ungelesener Beitrag von Chila » 29. Januar 2017, 18:04

Doch die Erkenntnisse müssen erst in unser System eingechannelt werden und solange man diesen Kanal blockiert hält, ist einfach noch nicht die Zeit dafür reif. Es ist ein Regelkreis.
So, das reicht erstmal dazu. Das schrieb ich jetzt hintereinander, was mir da so in den Kopf kam 8)
So weit so gut, das ist schon mal ein gutere Ansatz :top: nur eins gefällt mir hierbei ganz und gar nicht und das ist das Wort gechannelt :roll:
Wenn du nämlich mit deinem Hohem Selbst HS etwas training hast, braucht es kein Channeln. Der Geist steht über der Materie !
hast du dir mal die Gen-esis durch geschaut nur alleine auf der ersten Seite über den Aufbau der Erde ?
Und du sollst dir kein Bildniss darüber machen, ja hallo warum denn nicht ?

Und damals in diesem Thema darüber habe ich eine Rechnung dafür gemacht schon vergessen ?
Oder hast du dir überhaupt die Mühe gemacht sie für dich selbst mal durch zu rechnen? warum nicht ?
Weil es alles nicht in dein indoktriniertes Weltbild passte, ja ?

Wenn du weiter daran festhalten möchtest, ok.

Ich begrenze meinen Geist nicht und kann dadurch eben in ganze andere Dimensionen (Dichten) eintauchen :wink:

Deshalb wäre es schon schön von dir zu wissen ob du überhaupt daran ein Interesse hast oder ob du es bevorzugst auf der Dichte der 3 D zu verharren .

LG :winke:
"Hoffnung ist nicht die Überzeugung, das etwas gut ausgeht, sondern die Gewissheit, dass etwas Sinn hat, egal wie es ausgeht"
Václav Have

Benutzeravatar
u63m
Administrator
Beiträge: 225
Registriert: 23. März 2016, 00:06

Re: Hypothese: Die Hohle-Erde-Theorie / Innererde

Ungelesener Beitrag von u63m » 29. Januar 2017, 18:27

Hallo Chila
Wenn du nämlich mit deinem Hohem Selbst HS etwas training hast, braucht es kein Channeln. Der Geist steht über der Materie !
Der Begriff "channeln" ist da etwas missverständluch zu sehen.
Ich wusste mich nicht anders auszudrücken.
Ich meine es anders: Es kann sich als Idee im Tagesgeschehen zeigen, es kann auch als Traum im Schlaf geschehen.
Die persönliche Antenne fängt etwas auf und man bekommt dadurch ein anderes Weltverständnis.
Das "channeln" bezog ich dann mehr auf die Übergabe von Gedanken aus der Geistebene zum Individuum.
Ich lebe derzeit in dieser 3D-Welt und wurde ja auch hier hinein geboren, um hier meine Erfahrungen zu sammeln. Meine Intention ist nicht die Flucht vor dieser Welt sondern eher das Verstehen, wie Diese mit anderen Welten verknüpft ist.
Allerdings sollte man sich einen Funken Objektivität dazu bewahren, damit man sich nicht in bunten Farben verliert und die Kontraste nicht mehr sieht.
Das ist mit Sicherheit nicht MEIN Weg.
Da hast Du recht :) :winke:
Erkenne Dich selbst und Du erkennst Deinen Weg.

Benutzeravatar
Chila
Moderator
Beiträge: 617
Registriert: 31. März 2016, 10:36

Re: Hypothese: Die Hohle-Erde-Theorie / Innererde

Ungelesener Beitrag von Chila » 29. Januar 2017, 20:01

Schade das du deinen Geist so begrenzen möchtest :cry:
dafür bekommst du den hier Simon & Jan - Dichter
"Hoffnung ist nicht die Überzeugung, das etwas gut ausgeht, sondern die Gewissheit, dass etwas Sinn hat, egal wie es ausgeht"
Václav Have

Benutzeravatar
Chila
Moderator
Beiträge: 617
Registriert: 31. März 2016, 10:36

Re: Hypothese: Die Hohle-Erde-Theorie / Innererde

Ungelesener Beitrag von Chila » 30. Januar 2017, 13:15

Kommt singt mal Alle mit ja auch du Ulf :lol:
https://youtu.be/yVMFCfHhdeE hat geschrieben:Simon & Jan "Heute ein König" Live bei "Lagerfeuer-deluxe"
:kiss: :sun:
"Hoffnung ist nicht die Überzeugung, das etwas gut ausgeht, sondern die Gewissheit, dass etwas Sinn hat, egal wie es ausgeht"
Václav Have

Antworten Vorheriges ThemaNächstes Thema

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast