Es ist soweit

Nur für esoterische Themen
manden
Beiträge: 109
Registriert: 27. Dezember 2016, 18:45

Was ist die Menschheit ?

Ungelesener Beitrag von manden » 30. Dezember 2016, 19:49

Wir sind EINE Menschheit .

Und jeder Mensch ist verantwortlich für die EINE Menschheit .

Und die EINE Menschheit teilt das gleiche Schicksal nach dem Tod .


Leider hat die Menschheit bisher herzlich wenig davon begriffen !
Liebe Grüsse
Manfred

Benutzeravatar
u63m
Administrator
Beiträge: 225
Registriert: 23. März 2016, 00:06

Re: Wenn Du wüsstest , dass die wirkliche Erschafferexistenz des Universums existiert , was würdest Du tun ?

Ungelesener Beitrag von u63m » 31. Dezember 2016, 01:11

Das Bewusstsein sehe ich unabhängig von allem was ist. Unser Universum sehe ich als Fraktal des Ganzen. Das Bewusstsein in seiner Gänze ist unendlich, in Fraktalen in alle Richtungen unendlich aufgesplittet, bei Wachstum ins Unendliche, entstanden vor unendlich langen Zyklen (Zeit ist relativ, da an Raum gebunden), also die Grundkonstante des Ganzen wäre die Unendlichkeit. Alles andere sind nur Ableitungen. Da wir auch nur ein subjektiver Teil eines dieser Ableitungen (Universum) sind, können wir dieses Bewusstsein nie in seiner Gänze erfassen. Wir sind endlich und nicht in der Lage, die Unendlichkeit zu begreifen.
Das ist meine Meinung dazu.
Erkenne Dich selbst und Du erkennst Deinen Weg.

manden
Beiträge: 109
Registriert: 27. Dezember 2016, 18:45

Re: Wenn Du wüsstest , dass die wirkliche Erschafferexistenz des Universums existiert , was würdest Du tun ?

Ungelesener Beitrag von manden » 31. Dezember 2016, 08:37

Ulf ,
meine Ansicht zu deinen Ausführungen : viel zu abstrakt und vor allem , Du weisst es nicht .
Und Du kannst Dir nicht vorstellen , dass ein Mensch weiss , wer die wirkliche Erschafferexistenz ist - und das was von ihr
erkennbar ist - wirklich weiss .
Aber das entscheidest NICHT Du und auch KEIN anderer Mensch ! Das entscheidet natürlich ALLEIN die wirkliche
Erschafferexistenz des Universums !
Und das will diese (grössenwahnsinnige) Menschheit NICHT akzeptieren , um keinen Preis !
Ich kann Dir sagen ( ob Du oder irgendjemand es glaubt oder nicht - glauben hilft soundso nichts , man muss wissen ) ,
wer die wirkliche Erschafferexistenz des Universums ist - d.h. was von ihr erkennbar ist :
die wirkliche Erschafferexistenz des Universums ist : die alles erschaffen hat .
Mehr als das , u n d was daraus folgt , ist von ihr NICHT erkennbar .
(das würde für die Menschheit reichen , wenn sie es wirklich erkennen könnte - kann sie aber nicht , sie ist ungeheuer
weit weg davon)
Das Hauptfrage , ohne die es fast nichts wert ist , dass man weiss , was von der wirklichen Erschafferexistenz erkennbar ist ,
ist natürlich die Frage nach ihrer Existenz ! ! !
Ich kann sagen , wie man ihre Existenz erkennen kann , denn ich habe sie ja erkannt .
Man muss mit aller Kraft und Willen , völlig ehrlich zu sich selbst , mit reiner Vernunft und exakter (einfacher) Logik ,
und VOR ALLEM ohne den Einfluss im Denken durch die Religionen und diese (verdorbene) Welt , nach der Existenz der
wirklichen Erschafferexistenz in ihrer Schöpfung suchen .
Wem das gelingt , der kann wohl nach etlichen Jahren ( bei mir 7 bis zum ersten Ergebnis) richtiger Suche - mit mehr als Vollzeit - die Existenz der wirklichen Erschafferexistenz des Universums erkennen . Und etwas später auch die erkennbare
Wahrheit über sie .
Einfach erkennen , selbst wenn ich sie sage (mache ich laufend) , kann man die erkennbare Wahrheit über die wirkliche
Erschafferexistenz des Universums N I C H T , denn die wirkliche Erschafferexistenz des Universums hat die Anforderungen
festgelegt , denen ein Mensch genügen muss , um die erkennbare Wahrheit über "sie" erkennen zu können .

Wer nicht einmal "glaubt" , dass der WAHRE Gott das kann und vielleicht auch macht , glaubt hier natürlich kein Wort (fast alle Menschen) .
Liebe Grüsse
Manfred

manden
Beiträge: 109
Registriert: 27. Dezember 2016, 18:45

Den wirklichen Sinn des Lebens

Ungelesener Beitrag von manden » 31. Dezember 2016, 08:52

sagt Dir

- kostenlos , da eh unbezahlbar -

ein Sinnforscher mit 12 - jährigem (mehr als) Vollzeitstudium
Liebe Grüsse
Manfred

Benutzeravatar
u63m
Administrator
Beiträge: 225
Registriert: 23. März 2016, 00:06

Re: Den wirklichen Sinn des Lebens

Ungelesener Beitrag von u63m » 31. Dezember 2016, 17:07

Manfred, bitte nicht immer neue Themen eröffnen, die letztlich immer mit dem gleichen Inhalt gefüllt werden. Wir haben nun langsam alle hier mitbekommen, dass Du einen sehr intensiven Draht zum Schöpfer zu haben scheinst.
Aber nicht jeder hier interessiert sich dafür und das bitte ich zu respektieren.
Also nur noch neue Themen aufmachen, wenn es auch wirklich neue Themen sind. Ansonsten muss ich Dir diese Funktion sperren :wink: :winke:
:thx:
Erkenne Dich selbst und Du erkennst Deinen Weg.

manden
Beiträge: 109
Registriert: 27. Dezember 2016, 18:45

Re: Den wirklichen Sinn des Lebens

Ungelesener Beitrag von manden » 4. Januar 2017, 17:38

JA , ich habe einen sehr intensiven Draht zum WAHREN Gott , der wirklichen Erschafferexistenz des Universums .

Und doch wollt weder ihr noch diese Menschheit auf das hören , was ich sage !

Und dabei ist es die erkennbare Wahrheit über die wirkliche Erschafferexistenz des Universums - dem WAHREN Gott .

Wenn ihr das erkennen und tun würdet - das heisst dem WAHREN Gott gehorchen - liessen sich alle Probleme lösen ,

und noch V I E L _ M E H R !
Liebe Grüsse
Manfred

Benutzeravatar
u63m
Administrator
Beiträge: 225
Registriert: 23. März 2016, 00:06

Re: Den wirklichen Sinn des Lebens

Ungelesener Beitrag von u63m » 5. Januar 2017, 11:28

Hallo Manfred
Also wenn Du wirklich so einen Draht besitzt (das werde ich nicht abstreiten, dass Du medial veranlagt bist), dann sollte es Dir bekannt sein, dass JEDER EINZELNE, der hier auf der Erde inkarniert ist, seinen eigenen Seelenweg zu gehen hat. Er ist hier auf die Erde gekommen, um zu lernen. Soweit sind wir uns sicher einig.
Nur jeder Einzelne besitzt eine unterschiedlich weite Entwicklung darin. Es gibt (wie Dir sicher bekannt sein wird) weit entwickelte Seelen und "junge" Seelen. Auch die weit entwickelten Seelen können sich tief im Materialismus "verheddert" haben und sehen ihr inneres Licht nicht, da sie zu sehr in den materiellen Strukturen eingebunden sind. Allerdings werden die sich leichter wecken lassen ....wenn die Zeit FÜR SIE dafür reif ist. Vielleicht wollen die genau diese materielle Erfahrung machen??
Die "jungen" Seelen" sind labiler, können vielleicht sogar eher ihr inneres Licht finden oder auch nicht. Sie sind lenkbarer (zum positiven aber auch zum negativen) Ältere Seelen werden da eher mit psychosomatischen Beschwerden reagieren, wenn eine zu lange und schwere Diskrepanz zwischen Körper und Seele besteht. Sie führen sich dann "zwangsläufig" wieder zu ihren eigenen Erkenntnisprozessen zurück.

Aus meiner Sicht machst Du einen Fehler:
Du versuchst quasi mit der Brechstange, die Erleuchtung in die Menschheit zu bringen. Ich denke, dass Du damit (mein Beispiel mit Druck und Gegendruck) nur die Leute weg drängst, als sie hinzuführen.
Es ist GENAUSO in der Politik. Schnell ist man ein "Verschwörungstheoretiker" und die Leute schalten ab. NEIN !! Man muss Fragen IN den Leuten wecken und dann abwarten, bis diese Leute SELBST diesen Fragen nachgehen.
Das meinte ich in meinem Beispiel mit "Sog".
Die Natur baut auf Sog und nicht auf Druck. Das kann man selbst bei diesem Thema erkennen. Es wird Dir nichts bringen, eine noch so große Reklame für Dich zu machen, im Glauben, damit andere Leute erleuchten zu wollen. Nein, Fragen wecken, Fragen stellen, ist der bessere Weg und dann (wenn das INTERESSE geweckt ist) in der Lage sein, PLAUSIBLE Antworten geben zu können, wenn jemand danach fragt.
Ich war auch mal so drauf, alle Menschen von ...xyz überzeugen zu wollen und bemerkte, dass ich damit nicht weit komme. Also sagte ich mir, dass ich die Leute auf mich zu kommen lasse. Wer reif für gewisse Dinge ist (wenn die Zeit für ihn reif ist), der wird VON SELBST Fragen stellen und braucht nur einen kleinen Anstoß dazu.
Ich selbst war der größte Skeptiker und bezeichnete alle Esoteriker als Spinner, und Gläubige waren aus meiner Sicht naiv und unfähig, die Natur zu sehen.
Ich habe umgedacht.
Ich hätte mich damals NIE von Dir überzeugen lassen. Bei mir waren es negative Angriffe aus der geistigen Welt, die mich zum Handeln zwangen.
Ich denke, dass man erst auf die Nase fallen muss, um aufzuwachen. Und das trifft für jeden Einzelnen auf seiner speziellen Art zu.
Ich habe jetzt zwar viel geschrieben, was mit dem eigentlichen Thema hier nichts zutun hat, doch wollte ich es an dieser Stelle mal aussprechen, um Dir meine Denkweise klar zu machen, damit wir uns nicht missverstehen.
Gruß
Ulf

Gutes Beispiel:

Direktlink


Sehr gutes Beispiel, ich bin gerade noch dabei den Film anzusehen, aber er trifft den Punkt. Er passt gut zu dieser Unterhaltung. (Bitte komplett ansehen)
Erkenne Dich selbst und Du erkennst Deinen Weg.

manden
Beiträge: 109
Registriert: 27. Dezember 2016, 18:45

Re: Den wirklichen Sinn des Lebens

Ungelesener Beitrag von manden » 6. Januar 2017, 08:14

Ulf , deine Ausführungen mögen Dich beeindrucken , mich nicht !

Ich habe Kontakt zu unserem wahren Gott und bin sogar sein winziges Werkzeug .

Wirst Du wohl übrigens bald merken .
Liebe Grüsse
Manfred

manden
Beiträge: 109
Registriert: 27. Dezember 2016, 18:45

Es ist soweit

Ungelesener Beitrag von manden » 6. Januar 2017, 08:17

Der wahre Gott hat sich unser erbarmt .

Wir haben die Chance unser Ziel zu erreichen .

Näheres hier .
Liebe Grüsse
Manfred

Benutzeravatar
u63m
Administrator
Beiträge: 225
Registriert: 23. März 2016, 00:06

Re: Den wirklichen Sinn des Lebens

Ungelesener Beitrag von u63m » 6. Januar 2017, 14:47

Na da bin ich gespannt. Meine eigenen Aussagen beeindrucken mich nicht, die besitze ich so oder so :D
Erkenne Dich selbst und Du erkennst Deinen Weg.

Antworten Vorheriges ThemaNächstes Thema