Es ist soweit

Nur für esoterische Themen
Benutzeravatar
Chila
Moderator
Beiträge: 619
Registriert: 31. März 2016, 10:36

Re: Wenn Du wüsstest , dass die wirkliche Erschafferexistenz des Universums existiert , was würdest Du tun ?

Ungelesener Beitrag von Chila » 28. Dezember 2016, 21:22

Manfred,

Glaube heißt Vertrauen und die Erfahrung lehrte mich aufgrund von Intuitionen /(schwache Wechselwirkung) Gefühle - diesen vertrauen zu können, denn dann ist es zu Wissen geworden. Glauben an das eigne Selbst ist Grundvoraussetzung und zu gleich für Viele das schwerste was geht.

Du kannst mich gerne aufklären was du dazu gelernt hast und vielleicht kann ich dir dann glauben :D

Ulf,
Jeder hat seine eigenen Gedankenschleifen, deren Abbruchbedingung von äusseren Faktoren abhängig ist, um zu einer neuen Erkenntnis zu gelangen.
Wenn du nu wüsstest das jeder für das was von “außen” auf einen zu kommt, eigentlich nur das ist, was seine eigenen Gedanken ausgesendet haben..............
Jeder Mensch sollte selbst denken, aber auch seine eigenen Gedanken in Frage stellen... also hinterfragen.
Weißt du eigentlich wirklich das alles nur deine Gedanken sind ? Es gibt nämlich sehr viele Gedanken auf dieser Welt und wir fangen diese manchmal ein ohne zu wissen das es nicht unsere sind. Hier hilft es sich selbst die Frage zu stellen, in dem du den Fokus aus der Gedankenwelt abziehst und dich selbst fragst wie es dir geht, wenn du gerade davor vielleicht brummig warst.

LG
"Hoffnung ist nicht die Überzeugung, das etwas gut ausgeht, sondern die Gewissheit, dass etwas Sinn hat, egal wie es ausgeht"
Václav Have

manden
Beiträge: 109
Registriert: 27. Dezember 2016, 18:45

Re: Wenn Du wüsstest , dass die wirkliche Erschafferexistenz des Universums existiert , was würdest Du tun ?

Ungelesener Beitrag von manden » 28. Dezember 2016, 21:35

Chila ,
Ich schreib Dir mal die etwas gekürzte erkennbare Wahrheit über die wirkliche Erschafferexistenz des Universums

Die wirkliche Erschafferexistenz des Universums ist : die alles erschaffen hat .
Mehr als das , u n d was daraus folgt , ist von ihr NICHT erkennbar .
Aber bereits aus ihrer Existenz folgt , was die Aufgabe der Menschheit hier ist :
wir müssen lernen , wirklich harmonisch ( beginnend mit : fürsorglich , verantwortungsbewusst , teilend) mit i h r und ihrer
Schöpfung - allen Menschen und der Natur - zusammenzuleben .
Das ist NUR möglich , wenn es gelingt , ihre Existenz an ihrer Schöpfung zu erkennen .
(den Weg kann ich sagen , aber man kann ihn nur begreifen , wenn man sich weit genug aus der Verdorbenheit der Menschheit
lösen kann - und das ist ungeheuer schwer)
Liebe Grüsse
Manfred

Benutzeravatar
Chila
Moderator
Beiträge: 619
Registriert: 31. März 2016, 10:36

Re: Wenn Du wüsstest , dass die wirkliche Erschafferexistenz des Universums existiert , was würdest Du tun ?

Ungelesener Beitrag von Chila » 28. Dezember 2016, 21:51

Das glaube ich dir :top:

genau darauf bin ich auch schon gekommen und der Weg geht stets steil weiter auf den Berg den es zu erklimmen heißt und diesmal heißt es nicht wieder bis in die Versenkung den Weg abzurutschen. Hoffe das wir es diesmal schaffen werden :)

LG
"Hoffnung ist nicht die Überzeugung, das etwas gut ausgeht, sondern die Gewissheit, dass etwas Sinn hat, egal wie es ausgeht"
Václav Have

Benutzeravatar
u63m
Administrator
Beiträge: 225
Registriert: 23. März 2016, 00:06

Re: Wer ist die wirkliche Erschafferexistenz des Universums ?

Ungelesener Beitrag von u63m » 29. Dezember 2016, 00:57

Na wie soll denn diese knallharte Realität aussehen? Alles was ist, besteht letztlich aus Energie und Information. Also aus der Quantenwelt betrachtet. Und das alles ist Teil des Universums. An der Philosophie komme ich nicht vorbei. Wo Licht ist, da ist auch Schatten. Wir leben in einer dualistischen Welt. Es gibt für alles Plus und Minus. Alles hat seinen Platz in der Welt, alles hat seinen Sinn. Über Sinn und Unsinn lässt sich bekanntlich streiten aber so sehe ich das.
Erkenne Dich selbst und Du erkennst Deinen Weg.

Benutzeravatar
Hunter
Beiträge: 71
Registriert: 6. April 2016, 15:41

Re: Wer ist die wirkliche Erschafferexistenz des Universums ?

Ungelesener Beitrag von Hunter » 29. Dezember 2016, 07:33

Moin,
manden hat geschrieben:weil ihr die Existenz des wirklichen Erschaffer des Universums auf Grund eurer Verdorbenheit nicht erkennen könnt .
Um das zu ändern ist eine gewaltige Anstrengung nötig - aber es ist möglich , denn ich konnte es auch .
Und wir müssen es als Menschheit schaffen - das ist der einzige Weg , um zum Ziel zu kommen . Ohne diesen Weg wäre
das Leben völlig sinnlos .
Was ist das Ziel?
Wer verlangt danach?
Wem nützt das?
u63m hat geschrieben:Nicht die Menschheit ist verdorben, sondern die einzelnen Menschen leben noch zu unbewusst und folgen den falschen Wegen.
Schließe mich dieser Sichtweise an.
"Verdorben"... dies ist ein religiös behafteter Begriff der nur von Predigern angewendet wird um Menschen geistig zu Züchtigen, also meiner Meinung nach kein probates Mittel sein kann, einen unbekannten Sachverhalt zu diskutieren.
Muss man denn diese Begrifflichkeit wirklich anwenden...?

Es erscheint mir als wahrscheinlicher, dass Erkenntnis der richtige Weg sein kann, um uns Menschen weiter zu entwickeln. Wir sind doch schließlich Teil des Ganzen und dennoch jeder für sich Einzigartig.

Mir offenbarte sich ein völlig anderes Weltbild als wie Dir...
Wer weiß den wirklich (streng logisch) was wahrhaftig unsere (aller Lebewesen) Bestimmung ist?
Wäre es nicht doch Größenwahnsinn zu glauben daß dies nur uns Menschen auf diesem Planeten betrifft?

Hier möchte ich einen Gedanken aufgreifen, den Ralf in einem anderen Thread dieses Forums zur Diskussion stellte:
  • Wohin gehen unsere Erinnerungen?
  • wo werden sie gespeichert?
  • Wann hört die Personenbezogenheit der Erinnerungen auf, die in der intelligenten Materie dieses Universums gespeichert sind?
  • Endet sie mit dem Tod des Körpers?
:winke:
Wie irdisch ist der Mensch?
Bild

manden
Beiträge: 109
Registriert: 27. Dezember 2016, 18:45

Re: Wenn Du wüsstest , dass die wirkliche Erschafferexistenz des Universums existiert , was würdest Du tun ?

Ungelesener Beitrag von manden » 29. Dezember 2016, 08:59

Chila ,

Du hast hoffentlich recht .
Ich kann leider an dieser Menschheit nicht erkennen , dass es (steil) aufwärts geht .
Aber ich versuche ja , so gut wie möglich dazu beizutragen , dass es so kommt .
Im Moment und seit Jahrtausenden ist diese Menschheit (fast) " gottlos " !
Das müssen wir ändern - SONST GEHT NICHTS !
Soweit ich erkennen kann , konnte ausser mir bis jetzt seit Jahrtausenden KEIN Mensch die Existenz der wirklichen
Erschafferexistenz des Universums an seiner Schöpfung WIRKLICH erkennen (das wäre fast die GANZE Miete für die Menschheit) .
Es gelingt mir bisher leider nicht , diese Erkenntnis auch nur einem einzigen Menschen weiterzugeben . Den Grund kenne ich .
Was man erkennen muss , kann ich auch sagen , aber das hilft bisher auch nichts .
(das Grundproblem ist : die Menschen können sich gar nicht vorstellen , dass ein einfacher , geringer Mensch das weiss)
Liebe Grüsse
Manfred

manden
Beiträge: 109
Registriert: 27. Dezember 2016, 18:45

Re: Wer ist die wirkliche Erschafferexistenz des Universums ?

Ungelesener Beitrag von manden » 29. Dezember 2016, 09:18

u63m hat geschrieben:Na wie soll denn diese knallharte Realität aussehen? Alles was ist, besteht letztlich aus Energie und Information. Also aus der Quantenwelt betrachtet. Und das alles ist Teil des Universums. An der Philosophie komme ich nicht vorbei. Wo Licht ist, da ist auch Schatten. Wir leben in einer dualistischen Welt. Es gibt für alles Plus und Minus. Alles hat seinen Platz in der Welt, alles hat seinen Sinn. Über Sinn und Unsinn lässt sich bekanntlich streiten aber so sehe ich das.
Okay Ulf (richtig ?) ,

das wird schwierig für Dich . Aber ich kanns nicht ändern .
Knallharte Realität ist im physischen Bereich , was wir gesichert wissen . Keine Spekulation ( und wenn , dann nur
ganz wirklichkeitsnah ) . Das Universum existiert (ungefähre Grösse , Galaxienzahl , Materie , Energie , Raum , Zeit , Leben ,
usw. ) . Dazu kommt , was wir einigermassen gesichert über Materie (Aufbau) , usw. wissen .
Das dient eigentlich nur dazu , um die unvorstellbar überlegene Intelligenz und Logik erkennen zu können , die dahintersteckt . DAS KANN MAN AN DER "SCHÖPFUNG" (Universum) erkennen - wenn man kann und will .
Die Folgerung ist :
Das Universum kann NUR von einer unvorstellbar überlegenen Existenz erschaffen worden sein , die über unvorstellbar
überlegenes Denkvermögen und Macht verfügt .
Wer das WIRKLICH erkennen kann , WEISS , dass die wirkliche Erschafferexistenz des Universums wirklich existiert .
(kann leider niemand ausser mir , da die Menschheit (bisher noch) zu verdorben ist)
Liebe Grüsse
Manfred

Benutzeravatar
Ralf
Beiträge: 48
Registriert: 7. Dezember 2016, 16:38

Re: Wenn es keinen wirklichen Erschaffer des Universums gäbe

Ungelesener Beitrag von Ralf » 29. Dezember 2016, 10:20

Ich kann dazu nur eines sagen du mein lieber Manfred kommst mir wie ein Sektierer daher "Ich weiß was der liebe Gott will denn er hat es mir ganz alleine im geheimen ins Ohr geflüstert". :lol: Religion ist das beste Business der Welt weil man Menschen Träume verkaufen kann dafür braucht man nicht mehr als ein paar lauwarme Worte als Startkapital. Ein Gott der es nötig hat verwirrte einzelgängerische Propheten zu schicken weil er es nicht schafft zur ganzen Menscheit auf ein mal zu sprechen ohne Rätsel zu verwenden hat für mich den Begriff "Allmächtiger" nicht verdient und du mit deinem Gesäusel " Ich kann euch helfen denn ich allein hab ihn erkannt kannst mich noch weniger beeindrucken als Moses,Jesus und Mohammed.

manden
Beiträge: 109
Registriert: 27. Dezember 2016, 18:45

Re: Wer ist die wirkliche Erschafferexistenz des Universums ?

Ungelesener Beitrag von manden » 29. Dezember 2016, 10:34

Hunter hat geschrieben:Moin,
manden hat geschrieben:weil ihr die Existenz des wirklichen Erschaffer des Universums auf Grund eurer Verdorbenheit nicht erkennen könnt .
Um das zu ändern ist eine gewaltige Anstrengung nötig - aber es ist möglich , denn ich konnte es auch .
Und wir müssen es als Menschheit schaffen - das ist der einzige Weg , um zum Ziel zu kommen . Ohne diesen Weg wäre
das Leben völlig sinnlos .
Was ist das Ziel?
Wer verlangt danach?
Wem nützt das?
u63m hat geschrieben:Nicht die Menschheit ist verdorben, sondern die einzelnen Menschen leben noch zu unbewusst und folgen den falschen Wegen.
Schließe mich dieser Sichtweise an.
"Verdorben"... dies ist ein religiös behafteter Begriff der nur von Predigern angewendet wird um Menschen geistig zu Züchtigen, also meiner Meinung nach kein probates Mittel sein kann, einen unbekannten Sachverhalt zu diskutieren.
Muss man denn diese Begrifflichkeit wirklich anwenden...?

Es erscheint mir als wahrscheinlicher, dass Erkenntnis der richtige Weg sein kann, um uns Menschen weiter zu entwickeln. Wir sind doch schließlich Teil des Ganzen und dennoch jeder für sich Einzigartig.

Mir offenbarte sich ein völlig anderes Weltbild als wie Dir...
Wer weiß den wirklich (streng logisch) was wahrhaftig unsere (aller Lebewesen) Bestimmung ist?
Wäre es nicht doch Größenwahnsinn zu glauben daß dies nur uns Menschen auf diesem Planeten betrifft?

Hier möchte ich einen Gedanken aufgreifen, den Ralf in einem anderen Thread dieses Forums zur Diskussion stellte:
  • Wohin gehen unsere Erinnerungen?
  • wo werden sie gespeichert?
  • Wann hört die Personenbezogenheit der Erinnerungen auf, die in der intelligenten Materie dieses Universums gespeichert sind?
  • Endet sie mit dem Tod des Körpers?
:winke:
Hi Hunter ,
das Ziel hier ist : das wirklich harmonische Miteinander mit der wirklichen Erschafferexistenz des Universums und ihrer
Schöpfung - allen Menschen und der Natur - zu erreichen . Gelingt das , dürfen wir - die Menschheit - wohl mit dem
wahren(ewigen) Leben rechnen . Danach verlangen alle noch einigermassen klar denkenden Menschen ( die anderen
eigentlich auch , aber die sind zu verdorben , um das zu erkennen ) .
Die Ursache der Verdorbenheit ist fast völlige Abwendung der Menschheit von ihrer wirklichen Erschafferexistenz .
Die logische Folge ist enormer Egoismus und Grössenwahn (was die Menschheit freilich nicht erkennt und erkennen will) ,
und daraus entsteht fast alles Schlechte ! In dieser Lage sind wir seit Jahrtausenden ! Zeit aufzuwachen !
Liebe Grüsse
Manfred

Benutzeravatar
Chila
Moderator
Beiträge: 619
Registriert: 31. März 2016, 10:36

Re: Wenn Du wüsstest , dass die wirkliche Erschafferexistenz des Universums existiert , was würdest Du tun ?

Ungelesener Beitrag von Chila » 29. Dezember 2016, 11:06

Manfred, ich weiß ja nicht auf welche Seiten oder Information- Quellen du dich sonst so rumtreibst, aber hier ist zum Bsp. eine die versucht den ganzen Scharlatanen auf die Finger zu schauen und
(das wäre fast die GANZE Miete für die Menschheit)
die magische Zahl 144.000 ist längst überschritten, aber die Masse ist träge was eigentlich nur unser Vorteil sein kann.
http://bewusstseinsreise.net/ und damit gehen Sie auch jeder Individuell und doch gemeinsam den Weg den es zu erforschen gilt. Auf jeden wirst du da findig in dieser Sache.
Natürlich sollten wir, also die Allgemeinheit, endlich begreifen das ein Jeder aus der Selben Quelle kommt und es nicht hilfreich ist einander zu bekämpfen, denn es geht nur durch das Herzzentrum sprich Liebe.
Alles im Universum was aus der Quelle kommt hat eine Daseinsberechtigung aber auch wirklich alles! sonst gäbe es keine Dualität. Nur durch diese können wir aber erst unterscheiden was es heißt der negativen oder positiven zu dienen.Die Trägheit erlaubt es uns, das nicht gleich jeder Gedanke sich sofort mani-festiert, oh je welch katastrophale Zustände würden wir dadurch durch laufen :schwitz:
Wir haben aber die Möglichkeit zu spielen ganz so wie Schöpfer ( Erschafferexistenz) es eben gerne tun und da bin ich schon ein Stückchen weiter gekommen. Kann nur Jedem empfehlen sich der Heiligen Geometrie anzunehmen und diese, sei es in Miniformat oder Maxi (wenn ein Garten vorhanden ist) auch mal umzusetzen und einfach beobachten was sich tut.
"Hoffnung ist nicht die Überzeugung, das etwas gut ausgeht, sondern die Gewissheit, dass etwas Sinn hat, egal wie es ausgeht"
Václav Have

Antworten Vorheriges ThemaNächstes Thema

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast