Paradigmawechsel

Nur für esoterische Themen
Benutzeravatar
Ralf
Beiträge: 48
Registriert: 7. Dezember 2016, 16:38

Paradigmawechsel

Ungelesener Beitrag von Ralf » 13. Dezember 2016, 20:34

Was meint ihr, kann man vom vollmundig angekündigten Paradigmawechsel schon was spüren oder sehen?Dieter Broers vorne weg und viele andere reden seit Jahren von der Erhöhung der Schumanfrequenz und dem Eintritt ins Wassermannzeitalter und daß das unser aller Gehirn tweaken würde aber sieht man davon schon irgendwo etwas?Ich bin nicht der Meinung für mich läuft da draußen Business as usual.Wie seht ihr das?

Benutzeravatar
Lidskjalfr
Moderator
Beiträge: 112
Registriert: 25. März 2016, 13:19

Re: Paradigmawechsel

Ungelesener Beitrag von Lidskjalfr » 14. Dezember 2016, 13:59

Allgemein scheint schon Etwas in Gang gekommen zu sein. Aber, die Veränderung machen nach meiner Ansicht (ganz im Gegensatz zu weitverbreiteten Eso-Ansichten) nicht sofort und wie auf Knopfdruck, Jeden zum Weisen. Die Meisten (meist Unterbelichteten) werden erst mal am Rad drehen und vorraussichtlich noch mehr Unfug anstellen als eh schon. - In Anbetracht Dessen, kann ich schon bemerken, daß da was abgeht.

Benutzeravatar
Ralf
Beiträge: 48
Registriert: 7. Dezember 2016, 16:38

Re: Paradigmawechsel

Ungelesener Beitrag von Ralf » 14. Dezember 2016, 15:59

Du meinst also ganz allgemein läuft was aus der Spur?Wie gesagt es sieht nicht so aus als wenn die Welt schlauer geworden wäre siehe USA die wollen aus den Klimaabkommen aussteigen.

Benutzeravatar
Lidskjalfr
Moderator
Beiträge: 112
Registriert: 25. März 2016, 13:19

Re: Paradigmawechsel

Ungelesener Beitrag von Lidskjalfr » 18. Dezember 2016, 14:09

War ja irgendwie zu erwarten. Wenn "auf der einen Seite"; Menschen bewusster werden und endlich mal was merken, so wie; auch versuchen, was zu verbessern, - auf "der anderen Seite"; die gemeingefährlichen Psychopathen, Machthaber, Verbrecher und die ganzen "Vollpfosten", in ihrem destruktiven Machenschaften, auch noch mal Gas geben.
Steht ja schon im Havamal der Edda; das vor Ragnarøk sich die "Fronten" herauskristallisieren werden.
Denke, daß erst mal die gegensätzlichen Bestrebungen extremer werden.
Ein allgemeiner Paradigmenwechsel wird wohl erst in ein paar Generationen statt gefunden haben. Zuvor ist die "Wandlungsphase" (deren Beginn meiner Ansicht nach durchaus bemerkbar ist), welche erst mal ziemlich wild und chaotisch sein kann. - Leider ist es ja so, daß die Mehrheit erst umdenkt, wenn sie "aufm Zahnfleisch kriechen".

henna
Beiträge: 91
Registriert: 21. Januar 2017, 08:11

Re: Paradigmawechsel

Ungelesener Beitrag von henna » 25. Januar 2017, 19:36

Ist das nicht spannend, wenn man sich dessen bewusst ist/erkannt hat: "...jegliches erdenkliches Szenario existiert bereits schon" ?

Kein "leichter Weg da hinzugelangen" - und manchmal ist er auch sehr sehr "holprig" dieser BewusstWerdungsWeg. ;)


-----------------------------------------------

http://www.allesistenergie.net/ist-unse ... rbestimmt/

Alles was du dir vorstellen kannst, existiert bereits, eingebettet in unserem immateriellen Urgrund..!!

"Aus diesem Grund ist auch alles vorherbestimmt, denn jegliches erdenkliches Szenario existiert bereits schon. Du gehst gleich mit deinem Hund spazieren, dann begehst du quasi eine Handlung, die schon von vorne rein feststand und abseits dessen schon existierte.
Dennoch hat der Mensch einen freien Willen und kann seine Zukunft selbst gestalten.
Du kannst dir aufgrund deiner Gedanken selbst aussuchen, wie der Verlauf deiner Zukunft sein soll, du kannst dir selbst aussuchen, was du als nächstes realisieren möchtest und was nicht.
Sagen wir du hast jetzt die Wahl mit deinen Freunden schwimmen zu gehen oder aber alleine Zuhause zu bleiben.

Der Gedanke, denn du in deinem Leben realisierst, ist der Gedanke, der auch realisiert werden sollte..!!

Beide Szenarien existieren bereits und warten nur auf eine entsprechende Realisierung. Das Szenario, wofür du dich dabei entscheidest, ist dann auch letzten Endes das, was eintreffen sollte und nichts anderes, denn ansonsten hättest du etwas völlig anderes erfahren und das andere gedankliche Szenario in die Tat umgesetzt.

Ein jeder Mensch besitzt einen freien Willen und kann selbstbestimmt agieren, kann den Verlauf seines Lebens selbst bestimmen. Man unterliegt keinem Schicksal, sondern ist selbst für das eigene Schicksal verantwortlich. Du leidest an Krebs, dann meint es das Schicksal nicht schlecht mit dir, sondern dein Körper sagt dir lediglich das dein Lebensstil nicht für deinen Organismus geschaffen ist (Zum Beispiel eine ungesunde, Zellmilieu schädigende Ernährung – Keine Krankheit kann in einem basischen und sauerstoffreichen Zellmilieu existieren, geschweige denn entstehen), oder er macht dich auf vergangene Traumata aufmerksam, die deinen Geist massivst belasten und aufgrund dessen deinem Körper schaden zufügen.

Nichts unterliegt einem vermeintlichen Zufall, alles was geschieht, hat einen entsprechenden Grund, jede Wirkung hat eine Ursache..!!

Dennoch bist du nicht zufällig daran erkrankt und kannst aufgrund deines freien Willens, durch Abänderung deines Lebensstils oder Bewusstwerdung eigener Traumata dieses Prozess rückgängig machen. Du kannst dir halt selber aussuchen wie deine Zukunft ausschauen wird und das was geschieht ist dann am Ende des Tages das was auch geschehen sollte und es hätte dabei niemals etwas anderes geschehen können, denn sonst wäre etwas anderes geschehen. In diesem Sinne bleibt gesund, zufrieden und lebt ein Leben in Harmonie."

Benutzeravatar
Chila
Moderator
Beiträge: 619
Registriert: 31. März 2016, 10:36

Re: Paradigmawechsel

Ungelesener Beitrag von Chila » 26. Januar 2017, 00:53

Du bist aber auch echte Sahne 8) passt so schön
Ist das nicht spannend, wenn man sich dessen bewusst ist/erkannt hat: "...jegliches erdenkliches Szenario existiert bereits schon" ?

Kein "leichter Weg da hinzugelangen" - und manchmal ist er auch sehr sehr "holprig" dieser BewusstWerdungsWeg. ;)

Oh ja wie oft hatte ich schon den "Alten Schweden" zu spüren bekommen. Jetzt ist eine Wunderbare Zeit gegeben in der alles immer schneller geschieht, weil sich die HS (Hohen Selbste) in vielen Felder durchqueren was wir auch unter lesen mitunter spüren oder per inneren Auge wahr nehmen können und so werden Felder und auch das Kollektiv Feld erzeugt, für die Schlafschafe (die sind aber teils auch knuffig) geht das auch unbewusst von statten, da sich Schafe gerne bei positiven Orten wie eben den Pyramiden ect. aufhalten, insofern durch Menschen dessen Ausstrahlung so wirkt, sie automatisch anziehen.
"Aus diesem Grund ist auch alles vorherbestimmt, denn jegliches erdenkliches Szenario existiert bereits schon.

Und das sind die Zeitlinien
Dennoch hat der Mensch einen freien Willen und kann seine Zukunft selbst gestalten.
also damit auch eben Umgebungsfelder im hiesigen Erdenleben erschaffen
Der Gedanke, denn du in deinem Leben realisierst, ist der Gedanke, der auch realisiert werden sollte..!!
na klasse, denn das ist dann das Feld was auch beleuchtet wird oder wie ?
"Hoffnung ist nicht die Überzeugung, das etwas gut ausgeht, sondern die Gewissheit, dass etwas Sinn hat, egal wie es ausgeht"
Václav Have

Benutzeravatar
Chila
Moderator
Beiträge: 619
Registriert: 31. März 2016, 10:36

Re: Paradigmawechsel

Ungelesener Beitrag von Chila » 26. Januar 2017, 01:03

jain würde ich meinen weil ja die Möglichkeit besteht das auch sofort dann zu transformieren, wenn es ein großer Sack voll ist packe ich den dann auch so wie er ist gliech in den Wirbel/Spirale .............puh na mal sehen hab natürlich nicht jede Nacht vor wach zu bleiben, da wären 5 Menschen bereits aber für ausreichend das die Kraft sich ja verstärkt Hochpotenziert.

Na wird schon werden
Nichts unterliegt einem vermeintlichen Zufall, alles was geschieht, hat einen entsprechenden Grund, jede Wirkung hat eine Ursache..!!
LG :winke:
"Hoffnung ist nicht die Überzeugung, das etwas gut ausgeht, sondern die Gewissheit, dass etwas Sinn hat, egal wie es ausgeht"
Václav Have

Benutzeravatar
Chila
Moderator
Beiträge: 619
Registriert: 31. März 2016, 10:36

Re: Paradigmawechsel

Ungelesener Beitrag von Chila » 26. Januar 2017, 12:54

Ok,

Dennoch bist du nicht zufällig daran er ... Harmonie."
Jahaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaa 8) :lol:
das war ja schon "immer so" bei mir hihi, was ich auch unter dem Thema Angstwurm beschrieben hatte bei: Wächter
Fortzetzung:
HS Fortzetzung von Matrix und Astralfallen

Erkenntnisse halt :kiss:
"Hoffnung ist nicht die Überzeugung, das etwas gut ausgeht, sondern die Gewissheit, dass etwas Sinn hat, egal wie es ausgeht"
Václav Have

Antworten Vorheriges ThemaNächstes Thema

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast