Kometen und planetarer Ka·ta·klys·mus

Für alle Themen, die öffentlich einsehbar sein sollen
(Diese werden dann ggf. von der Moderation anderen Rubriken zugeordnet)
Benutzeravatar
Chila
Moderator
Beiträge: 668
Registriert: 31. März 2016, 10:36

Kometen und planetarer Ka·ta·klys·mus

Ungelesener Beitrag von Chila » 3. November 2018, 19:54

Hexen, Kometen und planetare Kataklysmen
Laura Knight-Jadczyk
The Dot Connector Magazine
Sa, 30 Okt 2010

Dieser Artikel wurde erstmals im "The Dot Connector Magazin" veröffentlicht, einer offiziellen Publikation von Sott.net.
.................
Es gab noch andere vor Velikovsky, die über diese Materie schrieben; erwähnenswert ist Ignatious Donnelly, der behauptete, dass die Mythen über die Große Flut eigentlich eine Beschreibung der Zerstörung von Platons Atlantis sind. Ob es eine fortgeschrittene Zivilisation namens Atlantis tatsächlich gab, interessiert uns hier nicht, aber ob es tatsächlich eine Flut gab, und wann sie stattfand, interessiert uns sehr wohl. ...........Nach Clube und Napier et al. wurde die Erde vor ca. 13000 Jahren durch die Fragmente eines gigantischen Kometen bombardiert, der im Himmel vor den entsetzten Augen der Menschheit zerbrach - so ähnlich wie Jupiter im Jahr 1994 von den Millionen-Megatonnen Einschlägen des Kometen Shoemaker-Levy betroffen war.
Wirkliche eine gute Zusammenfassung und sollte ruhig gelesen werden, denn es gibt einige Wirkmechanismen die auch heute so auf der Politbühne zu sehen sind.
"Hoffnung ist nicht die Überzeugung, das etwas gut ausgeht, sondern die Gewissheit, dass etwas Sinn hat, egal wie es ausgeht"
Václav Have

Benutzeravatar
Chila
Moderator
Beiträge: 668
Registriert: 31. März 2016, 10:36

Re: Kometen und planetarer Ka·ta·klys·mus

Ungelesener Beitrag von Chila » 4. November 2018, 08:02

Wer den Beitrag aufmerksam gelesen hat, wird schnell erkennen was hier gespielt wird. Es ist nicht neu und wird schon viele Male als Machwerk und Trojanisches Pferd genutzt worden sein. Immer auch mit einhergehenden Ka (Ka steht für den fein-stofflichen physischen Körper) Kata :?: erinnert an
Die Judges eines Kata-Kampfs dürfen nicht dieselbe Nationalität wie die Wettkämpfer haben.
Klys- mus und andere Endungen haben etwas sehr zerstörendes ausspülen/vernichtendes an-sich
geologische Theorie, die die Unterschiede der Tier- und Pflanzenwelt der verschiedenen Erdzeitalter als Folge von Vernichtung und Neuschöpfung erklärt
Und nun sind wir wieder in der Zeit wo wir vermehrte Meteoriten erleben und sich die Reiter des Trojanischen Pferdes gerne Eine Welt Ordnung wünschen und wahrscheinlich auch alles auf die letzte Karte setzen. Nachdem bekannt gemacht wurde (natürlich rein zufällig gefunden!) das die Bibel Machwerk von einigen Autoren ist, deren Phantasie wenig Grenzen kannte und es jetzt für gewisse Leute nützlich ist, auch diese Karre gegen die Wand zu fahren (noch mehr Chaos zu schaffen), denn es reicht ja nicht die Dieselfahrzeuge abzuschaffen. Und alles zum Zeitpunkt vor dem Treffen in Marrakesch am 11.Dezember !!! mit den Frontspielern der Nato(-Übungen!) (was natürlich auch rein zufällig ist). Ob da die geschlossenen Sonnenobservatorien auch noch mit rein gehören?
Wie dem auch sei wollte ich eigentlich ein paar sehr nette Bilder zeigen, die von den Giganten wie sie in der Genisis genannt wurden, auf der Erde einst lebten und mitunter sogar noch leben werden
K800_wirkt sehr lebendig automatisch.JPG
wie zum Bsp. das Ungeheuer Loch Ness , die Knochen oder Überreste des Plesiosaurus (wie er da gesehen werden kann) fand ich wahrscheinlich auch und noch riesige Zangen
K800_Teil von Krebszange.JPG
der lange Arm sieht aus wie von einer Meeresassel, die heute noch gefunden werden, allerdings um vieles kleiner.
K800_Flossen.JPG
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
"Hoffnung ist nicht die Überzeugung, das etwas gut ausgeht, sondern die Gewissheit, dass etwas Sinn hat, egal wie es ausgeht"
Václav Have

Benutzeravatar
Chila
Moderator
Beiträge: 668
Registriert: 31. März 2016, 10:36

Re: Kometen und planetarer Ka·ta·klys·mus

Ungelesener Beitrag von Chila » 4. November 2018, 14:27

Aber das mitunter beeindruckendste ist doch der Drache mit Hufen
Drache Farbe und Kontrast.png
und ein Wal
K800_Pottwal.JPG
Leviathan melvillei.PNG
Der Melvillei wirkt dagegen doch recht zart
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
"Hoffnung ist nicht die Überzeugung, das etwas gut ausgeht, sondern die Gewissheit, dass etwas Sinn hat, egal wie es ausgeht"
Václav Have

Benutzeravatar
Chila
Moderator
Beiträge: 668
Registriert: 31. März 2016, 10:36

Re: Kometen und planetarer Ka·ta·klys·mus

Ungelesener Beitrag von Chila » 10. November 2018, 11:16

Ist das bisher nur wenigen aufgefallen?
NASA lässt Kamera über die Antarktis fliegen — sie filmt eine sonst unsichtbare Bedrohung
Business Insider Deutschland 31.01.2018
oder haben wir alle was an den Augen gehabt?
eis der antarktis nasa aufnahme vergrößert.jpg
Ein Bildausschnitt zeigt was sich in den Spalten die da auftun auftaut.
Forschern gelang es, diese 11.000 Jahre alte Tafel zu entziffern — sie verrät viel über unsere Zivilisation
Diese sonderbaren Zeichnungen stellen laut aktueller Forschungsergebnisse einen Kometeneinschlag dar, der vor etwa 13.000 Jahren stattgefunden und drastische Veränderungen auf der Erde herbeigeführt haben soll.
Ein Vulkanausbruch kann eine weltweite Katastrophe auslösen

Zu dieser Zeit herrschten Unruhen, das Römische Reich nahm weite Teile Europas ein. Kleopatras Herrschaft litt zusätzlich unter einer massiven Nahrungsknappheit und Plagen, die sich in den Städten ausbreiteten. Dieser soziale Zusammenbruch spielte Rom in die Karten, nachdem Kleopatra dann 30 vor Christus unter bis heute nicht geklärten Umständen starb.
Die Menschen dort stehen auf versteinerten Tieren und sehen es nicht mal, also auch Blind!
"Völlig andere Welt": Gletscher legt ein Geheimnis frei, das die Menschheitsgeschichte umschreibt
„Ein solches Muster, das uns wirklich überraschte, war die mögliche Zunahme an Aktivität in der Periode, die uns als Late Antique Little Ice Age (ca. 536 bis 660 n.Chr.) bekannt ist“, sagt Barrett. „Das war eine Zeit der Abkühlung; Ernten sind vielleicht ausgefallen und Bevölkerungszahlen womöglich zurückgegangen.
versteinerte Tiere umrandet.png
Und es war schon dicht dran wieder zu geschehen:
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
"Hoffnung ist nicht die Überzeugung, das etwas gut ausgeht, sondern die Gewissheit, dass etwas Sinn hat, egal wie es ausgeht"
Václav Have

Benutzeravatar
Chila
Moderator
Beiträge: 668
Registriert: 31. März 2016, 10:36

Re: Kometen und planetarer Ka·ta·klys·mus

Ungelesener Beitrag von Chila » 10. November 2018, 14:03

Live zu sehen: Asteroiden-Trio kommt der Erde ungewöhnlich nah
Von stjvor 2 TagenBurda
Drohne trifft Gletscherspalte und liefert unglaubliche Bilder

Direktlink
Drohne 3.PNG
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
"Hoffnung ist nicht die Überzeugung, das etwas gut ausgeht, sondern die Gewissheit, dass etwas Sinn hat, egal wie es ausgeht"
Václav Have

Benutzeravatar
Chila
Moderator
Beiträge: 668
Registriert: 31. März 2016, 10:36

Re: Kometen und planetarer Ka·ta·klys·mus

Ungelesener Beitrag von Chila » 12. November 2018, 11:46

Ich hoffe das sich Interessierte den Drohnenfilm in einzel Bilder ansehen und nicht nur auf das Loch starren, sondern auch die Umgebung aussen rum wahrnehmen werden.

gewinkelte Flügel aus Video.PNG

Direktlink

Flügel die wie dargestellt (rechts bei drauf Sicht) aussehen, gab es früher (wahrscheinlich ganz am Anfang der Belebung von Tieren auf der Erde) auch. Interessant ist der Beitrag auch der hier um Flug.-U-Bott und Raumfahrzeuge geht und die Physik die dahinter steckt erklärt.
Gestern beschäftigte ich mich mit dem sogenannten Auge von Afrika und fand dann nach Std. der Analyse und Vergeiche mit Augenformen, das es sich tatsächlich um ein Auge handelt was zu einem Giga gigantischen Flugsaurier gehört.
K800_Ur Flugsaurier Auge Afrikas.JPG
K800_Afrikas Auge Vergleich.JPG
K800_Auge Afrika identi.JPG
Quellen:
Nachbildung Flugsaurier
Auge eines afrikanischen Strauss
Einige Saurier waren Nachtschwärmer Augen Abbbildungen
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
"Hoffnung ist nicht die Überzeugung, das etwas gut ausgeht, sondern die Gewissheit, dass etwas Sinn hat, egal wie es ausgeht"
Václav Have

Benutzeravatar
Chila
Moderator
Beiträge: 668
Registriert: 31. März 2016, 10:36

Re: Kometen und planetarer Ka·ta·klys·mus

Ungelesener Beitrag von Chila » 12. November 2018, 11:54

Giga gigantisch
Ur Flugsaurier Auge Afrikas.PNG
wer dem nicht traut, dem empfehle ich sich die verschiedensten Beiträge von
https://www.youtube.com/results?search_ ... %C3%B6hlen
anzusehen und sich dann seine Meinung zu bilden.
Spontane Fotostrecke und Geplauder
Direktlink
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
"Hoffnung ist nicht die Überzeugung, das etwas gut ausgeht, sondern die Gewissheit, dass etwas Sinn hat, egal wie es ausgeht"
Václav Have

Benutzeravatar
Chila
Moderator
Beiträge: 668
Registriert: 31. März 2016, 10:36

Re: Kometen und planetarer Ka·ta·klys·mus

Ungelesener Beitrag von Chila » 13. November 2018, 14:07

Polwanderung: Polsprung könnte bevorstehen – untergegangene Zivilisationen liefern die Beweise
Doch sollten wir uns mit einer kindlichen Unbefangenheit fragen – wenn die magnetischen Erdpole wandern – sollten demzufolge nicht auch die geografischen Pole der Erde ihre Lage im Laufe der Zeit verändern? Sind gar der Nordpol und Südpol wie wir sie heute vorfinden bereits seit der Entstehung der Erde fix – oder ändern auch diese ihre Position?
Die Schieflage der Erdachse haben wir wahrscheinlich durch einen heftigen Schlag oder Kollision mit einem größerem Planeten oder Meteoriten ect..Bei den Ägyptern heißt es die kleine Schwester der Sonne/Sachmet war sehr gefährlich und konnte zerstörerisch sein. Und meiner Meinung nach waren sie sehr bewandert in Sachen der Astronomie. Das hieße unsere Sonne sei in einem binären System was auch viel heufiger vorkommt. Und somit hätte sie natürlich auch eigene Planeten um sich gesammelt und das könnte am engsten Wendepunkt der beiden Sonnen schon möglich sein das auch hier gewisse Kräfte der Gravitation aufeinander wirken.
"Hoffnung ist nicht die Überzeugung, das etwas gut ausgeht, sondern die Gewissheit, dass etwas Sinn hat, egal wie es ausgeht"
Václav Have

Benutzeravatar
Chila
Moderator
Beiträge: 668
Registriert: 31. März 2016, 10:36

Re: Kometen und planetarer Ka·ta·klys·mus

Ungelesener Beitrag von Chila » 19. November 2018, 09:30

Im Marianengraben versickert mehr Wasser als gedacht
Rechnet man dies auf alle geologisch ähnlichen Subduktionszonen weltweit hoch, ergeben sich ebenfalls erstaunlich hohe Werte: Pro Million Jahre verschwinden demnach drei Milliarden Tonnen Wasser im Erdinneren – das ist dreimal mehr als angenommen.
"Hoffnung ist nicht die Überzeugung, das etwas gut ausgeht, sondern die Gewissheit, dass etwas Sinn hat, egal wie es ausgeht"
Václav Have

Benutzeravatar
Chila
Moderator
Beiträge: 668
Registriert: 31. März 2016, 10:36

Re: Kometen und planetarer Ka·ta·klys·mus

Ungelesener Beitrag von Chila » 19. November 2018, 14:50

QQ~ GEO 10500 vChr - Der Untergang der ersten Hochkultur 3/3
um einen Grad.PNG

Direktlink


Überraschung in der Ostantarktis: Viel weniger Seen unter dem Eisschild als angenommen 8) Bild
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
"Hoffnung ist nicht die Überzeugung, das etwas gut ausgeht, sondern die Gewissheit, dass etwas Sinn hat, egal wie es ausgeht"
Václav Have

Antworten Vorheriges ThemaNächstes Thema