Schwarze Löcher

Diskussion hypothetischer Zusammenhänge im grenzwissenschaftlichen Bereich
Benutzeravatar
Chila
Moderator
Beiträge: 701
Registriert: 31. März 2016, 10:36

Schwarze Löcher

Ungelesener Beitrag von Chila » 12. Juni 2017, 06:41

Schwarze Löcher | Schwarzes Loch auf unserer Erde? | Spektakuläre Erkenntnisse | Doku 2017
Veröffentlicht am 06.05.2017

Schwarze Löcher gibt es überall im Universum. Aber kann es sein, dass es auf unserer Erde schwarze Löcher gibt? Könnten sie mit dem verschwinden von Flugzeugen, Schiffen und Menschen zusammenhängen? In dieser spannenden Doku erfahren Sie alles zu Schwarzen Löchern und ob es sie auch AUF oder IN unsererm Heimatplaneten gibt!
https://youtu.be/IAE3icaEjgc

Diese Doku ist mehr wie spannend, hier werden drei Hypothesen vorgestellt die sich bei uns auf der Erde (Bermuda Dreieck) heiß zur Diskussion stellen.
Nun zu der Doku und den Aussagen zum Bsp. in der 17 min. das auch gerade das Vulkangestein im Bermudadreieck dafür sorgen könnte das die Kompassnadel Abweichungen aufweist oder aufweisen könnte, dem kann ich nicht oder nur Sekundär zustimmen.
Der erste Messpunkt den auch jeder selbst über g-earth nachverfolgen kann, der auch durch das Messgerät wie in der Sendung gezeigt wird, nachweislich angeschlagen hat. Aber ebenso auch auch die zwei anderen Punkte bzw. handelt es sich eigentlich eher um Elektro-Magnetische Feldlinien. da diese direkt aus den Polen zu kommen scheinen.
Wer es selbst nachvollziehen möchte, der sollte das Gitternetz aktivieren und den vorgegeben Messgitternetz folgen, dabei sieht frau/man deutlich wie nur immer eine Linie im Zick-Zack hin und her springt.
Diese magnetische Linie verläuft jeweils von einem Pol zum andern Pol. Auch das Bermuda Dreieck selbst weißt diese magnetischen Zickzack Linien von einem Punkt zum nächsten auf.
K640_alle Magnetfeldanomalien.JPG
K640_auf der anderen Seit weiter.JPG
K640_und auch diese Enden jeweils am Pol.JPG
hab die Linien hier aber nicht weiter gezogen, weil hin und wieder die Höhe bzw. die Perspektive auf die Linie verändert werden muß um das diese bis zum Ende sichtbar ist. Sie gehen aber bis dahin :wink:
"Hoffnung ist nicht die Überzeugung, das etwas gut ausgeht, sondern die Gewissheit, dass etwas Sinn hat, egal wie es ausgeht"
Václav Have

Benutzeravatar
Chila
Moderator
Beiträge: 701
Registriert: 31. März 2016, 10:36

Re: Schwarze Löcher

Ungelesener Beitrag von Chila » 12. Juni 2017, 18:17

Ein weiteres Dreieck, das sogenannte Drachendreieck wirft ebenso die Fragen auf, ob es sich dabei um eine Tunnel-Verbindung (Wurmloch handeln könnte).
Ein Screenshot aus der Doku der das darstellt
K640_animation Wurmloch.JPG
das wäre dann die Verbindung von dem Bermudadreieck zum Drachendreieck vor Japan, hierbei wäre das angesprochene weiße Loch in Bermuda.
"Hoffnung ist nicht die Überzeugung, das etwas gut ausgeht, sondern die Gewissheit, dass etwas Sinn hat, egal wie es ausgeht"
Václav Have

Benutzeravatar
Chila
Moderator
Beiträge: 701
Registriert: 31. März 2016, 10:36

Re: Schwarze Löcher

Ungelesener Beitrag von Chila » 14. Juni 2017, 07:37

Da es um das Bermuda Dreieck geht stelle ich den Bericht über das UFO darüber hier ein.
Vielleicht ist es auch ein Riss in der Raum-Zeit, der jedesmal wenn die Sonne erupiert, ensteht.
Neue UFO-Form im Bermuda-Dreieck entdeckt?
Fernando Calvo
Sputnik
Do, 08 Jun 2017 06:30 UTC
In Puerto Rico wurden mehrmals UFO gesichtet und gefilmt, die eine völlig neue Form aufweisen. Der Forscher Joshua P. Warren denkt, dass es sich bei den Objekten sogar um einen lebenden Organismus handeln könnte und verlieh ihnen den Namen »Organisches UFO« oder kurz »OUFO«.
https://de.sott.net/article/29722-Neue- ... k-entdeckt

Das Video ist gut und auch
© Homeland Security
(Standbild von der Filmaufnahme der Wärmekamera des US-Ministeriums für Innere Sicherheit)
"Hoffnung ist nicht die Überzeugung, das etwas gut ausgeht, sondern die Gewissheit, dass etwas Sinn hat, egal wie es ausgeht"
Václav Have

Benutzeravatar
Lidskjalfr
Moderator
Beiträge: 112
Registriert: 25. März 2016, 13:19

Re: Schwarze Löcher

Ungelesener Beitrag von Lidskjalfr » 14. Juni 2017, 13:04

Ich würde die diversen Stellen auf unserer Erde, an denen Menschen, Flugzeuge, Schiffe, etc., verschwinden, respektive; seltsame Wesen oder seltsame Dinge plötzlich auftauchen, für "Portale" halten, möglicherweise; so etwas wie "Wurmlöcher" aber auch; "Dimensions-Portale", - aber nicht für "Schwarze Löcher". Für Schwarze Löcher sind physikalische Verhältnisse nötig, die erstens; auf unserem Planeten nicht gegeben sind und zweitens; würden sie entstehen (was physikalisch nicht möglich ist), würden sie sofort unsere Erde und das restliche Sonnensystem in sich verschlingen.

Benutzeravatar
Chila
Moderator
Beiträge: 701
Registriert: 31. März 2016, 10:36

Re: Schwarze Löcher

Ungelesener Beitrag von Chila » 15. Juni 2017, 06:37

Ich kann deine Ansicht darüber verstehen, macht mir zwar keine Schlaflosen Nächte, ob es sich um SL handelt oder Wurmlöcher, da doch beides auch unter dem gleichen Nenner bekannt ist. Und kennen wir denn schon wirklich alle Eigenschaften die ein SL haben kann? nicht wirklich.
Da es mir nicht möglich war unter Hypothesen ein Thema zu eröffnen, könnte es vieleicht dahin geschoben werden ? unter Phänomene im Bermuda Dreieck, denke das würde es besser treffen.
"Hoffnung ist nicht die Überzeugung, das etwas gut ausgeht, sondern die Gewissheit, dass etwas Sinn hat, egal wie es ausgeht"
Václav Have

Benutzeravatar
Lidskjalfr
Moderator
Beiträge: 112
Registriert: 25. März 2016, 13:19

Re: Schwarze Löcher

Ungelesener Beitrag von Lidskjalfr » 19. Juni 2017, 16:06

Also: SL, Wurmlöcher und Dimensionstore sind schon völlig unterschiedliche Dinge. Obwohl in SL so Manches verschwindet und; sowohl durch Dimensions-Tore, als auch durch Wurmlöcher, Dinge auftauchen und verschwinden können. Bezüglich SL, hatte ich ja schon mal die Überlegung geäußert, daß womöglich; wenn sich Alles so verdichtet, daß es irgendwann (vielleicht und rein hypothetisch) keinen Raum mehr einnimmt, es "Irgendwo", "jenseits des Nichts", (möglicherweise in einer "anderen Dimension") wieder auftaucht. Zumal; sogenannte "Weiße Löcher", aus denen Materie aus tritt, entdeckt worden sein sollen. Aber; dieser Weg dürfte für Menschen unbeschreitbar sein und selbst das stabilste Raumschiff würde nicht heil durch kommen. Aber; reine Materie-Ströme, könnten möglicherweise, nachdem sie erst zum (räumlichen) "Nichts" konvertierten, eventuell, in einem Parallel-Universum oder Ähnlichem, wieder zur Räumlichkeit konvertieren.
Für Menschen und Gerätschaften, erscheint mir das "Beamen" (falls es mit Hilfe der Quantenverschränkung in Nullzeit geschieht) dann doch noch realistischer.

Benutzeravatar
Chila
Moderator
Beiträge: 701
Registriert: 31. März 2016, 10:36

Re: Schwarze Löcher

Ungelesener Beitrag von Chila » 19. Juni 2017, 17:42

Wo liegt denn deiner Meinung nach der Unterschied zwischen einem SL, Wurmloch und Dimensionstor ?
"Hoffnung ist nicht die Überzeugung, das etwas gut ausgeht, sondern die Gewissheit, dass etwas Sinn hat, egal wie es ausgeht"
Václav Have

Benutzeravatar
Lidskjalfr
Moderator
Beiträge: 112
Registriert: 25. März 2016, 13:19

Re: Schwarze Löcher

Ungelesener Beitrag von Lidskjalfr » 21. Juni 2017, 13:15

Aus SLs kann und kommt Nichts mehr heraus. Wärend; sowohl durch Dimensions-Tore, als auch durch Wurmlöcher, in der Regel, sich "Dinge" in beide Richtungen bewegen können. Außerdem, sind SLs ein ganz anderes Phänomen, als Dimensios-Tore und Wurmlöcher sind wieder ein ganz anderes Phänomen. Alle Drei, beruhen auf ganz unterschiedlichen physischen und meta-physischen Effekten.

SL: Mit höchster Wahrscheinlichkeit, auf extremer Graphitation beruhend.

Diemensions-Tor: Auf, uns noch unbekannten Faktoren beruhend. Hypothetisch: möglicherw.; Schwingungs-Differenz und/oder; Elektromagnetische Effekte.

Wurmlöcher: Mit hoher Wahrscheinlichkeit; Raumkrümmung.

Raumkrümmung kann aber wahrscheinlich von SLs beeinflusst werden.*

*(Das heißt jedoch nicht, daß SLs und Wurmlöcher, außer der Beeinflussung, mehr miteinander zu tun haben. Beispiel: Wenn ein LKW an dir vorbei rast, werden deine Haare durch den Fahrtwind bewegt. Dennoch ist der LKW nicht du und du bist nicht der LKW. Auch ist der Fahrtwind nicht der LKW und deine Haare haben auch sonst keine Gemeinsamkeit mit dem LKW. Auch bezweifle ich, daß Du besonders viel Gemeinsamkeiten mit dem LKW hast, etc.. Kurz: Du und der LKW seid grundsätzlich andere Konstruktionen, aus anderem Material gebaut, habt völlig andere Funktion und gehört einer völlig anderen Art von "in der Raumzeit existierenden Ding" an, obwohl deine Haare durch das Vorbeirasen des LKWs bewegt werden.)

Benutzeravatar
Chila
Moderator
Beiträge: 701
Registriert: 31. März 2016, 10:36

Re: Schwarze Löcher

Ungelesener Beitrag von Chila » 12. Juli 2017, 08:48

Ah, wie ich sehe kannst du sehr wohl unterscheiden auch wenn ich nicht ganz deiner Meinung bin was die SL betrifft, du schreibst ja ;
Aus SLs kann und kommt Nichts mehr heraus.
Das stimmt nicht so wirklich, denn festgestellt wurde das hochenergeitische Teile bekannt als Jets sehr wohl ab und wann ausgestossen werden .
Kannst du dich an Dr. Klaus Volkamer – Die Feinstofflichkeit des Universums erinnern oder an das Zitat seiner Zeit im Thema Gravitation ?
Dort stand das der Strahlungsdruck die Gravitation auslöst, was ja dem zu Folge in einem SL durchaus herrscht und eigentlich nur eine statische Aufladung ist. Bei einer statischen Aufladung entstehen auch mitunter Entladungen, die wir folglich auch als kleine Blitze sehen können. Und dadurch entwickelt sich ein elektro-magnetisches Feld.

Dein Bsp. mit dem vorbeifahrenden LKW ist richtig gut. M.E.nach kann ein hochenergetisches Objekt genau dafür sorgen, das genug Energie vorhanden ist um ein Dimensionstor zu öffnen wie Cern zum Bsp. aber auch der Mensch ist durchaus in der Lage dazu wenn er die Merkaba aktiviert.

Wurmlöcher stelle ich mir wie Synapsen Verbindungen vor, wenn die rechte und die linke Gehirnseite miteinander in Verbindung stehen.
"Hoffnung ist nicht die Überzeugung, das etwas gut ausgeht, sondern die Gewissheit, dass etwas Sinn hat, egal wie es ausgeht"
Václav Have

Benutzeravatar
Chila
Moderator
Beiträge: 701
Registriert: 31. März 2016, 10:36

Re: Schwarze Löcher

Ungelesener Beitrag von Chila » 12. Juli 2017, 09:11

Den Artikel muss ich noch nachreichen der ist gut um das mit den energien zu erklären.
Nachdem das virtuelle Gehirn bestimmten Impulsen und Reizen ausgesetzt worden war, entdeckte man dort Objektgruppen, die sich zu immer höherdimensionaleren Strukturen organisierten. Zwischen diesen Gruppen gab es Löcher bzw. Hohlräume. Wenn das Gehirn Informationen verarbeitet, reagieren die Gehirnzellen in einer extrem organisierten Weise auf äußere Reize.

Das Gehirn reagiert auf diese Reize, indem es Türme von multidimensionalen Blöcken erbaut. Es sieht so aus, als ob Zuerst ein Gestänge (1D) entsteht, dann Bretter (2D) und schließlich Würfel (3D). Dann folgen kompliziertere geometrische Formen mit höheren Dimensionen.
http://jason-mason.com/2017/07/04/wisse ... em-gehirn/
"Hoffnung ist nicht die Überzeugung, das etwas gut ausgeht, sondern die Gewissheit, dass etwas Sinn hat, egal wie es ausgeht"
Václav Have

Antworten Vorheriges ThemaNächstes Thema