Kometen und planetarer Ka·ta·klys·mus

Für alle Themen, die öffentlich einsehbar sein sollen
(Diese werden dann ggf. von der Moderation anderen Rubriken zugeordnet)
Benutzeravatar
Chila
Moderator
Beiträge: 701
Registriert: 31. März 2016, 10:36

Re: Kometen und planetarer Ka·ta·klys·mus

Ungelesener Beitrag von Chila » 3. Dezember 2018, 11:30

Also, ich kann mich drehen und wenden wie ich will und komme aus der Antarktis bzw. dem Nordpol nicht drüber hinaus. Es gibt wirklich gute Hilfsmittel wie das hier Tunnel to the Other Side of the Earth und erleichtert echt enorm, wenn das menschliche Gehirn erst einmal verstanden und akzeptiert hat das wir in einem höherdimensionalen Raum eingebettet sind.
Und dieser besteht aus Platonische Körper. Das ganze ist so creepy im Sinne von auch gespenstig und somit nicht leiccht verständlich aber machbar, es aufzunehmen und zu verstehen.
Es gibt Orte auf unserer Erde die sich wiederholen und das setzt sich bis in die oberste Atmosphäre hin durch.
Hyperborea ist ein Ort über der nördlichen Region und ist abgeschieden von dem Rest der Erde.
Um es etwas besser verständlich machen zu können weil es wirklich sehr komplex ist, nutze das Video Convex Earth - The Documentary https://youtu.be/McdMMmclGVc
Und nun erst Mal viel Spass beim einfinden in das Thema
"Hoffnung ist nicht die Überzeugung, das etwas gut ausgeht, sondern die Gewissheit, dass etwas Sinn hat, egal wie es ausgeht"
Václav Have

Benutzeravatar
Chila
Moderator
Beiträge: 701
Registriert: 31. März 2016, 10:36

Re: Kometen und planetarer Ka·ta·klys·mus

Ungelesener Beitrag von Chila » 3. Dezember 2018, 19:00

Atlantis wurde gefunden
Direktlink
und liegt weit verstreut, berücksichtigt man/frau aber das die Form der Erde oder auch wie sie uns gegenwärtig gezeigt wird, eine andere ist, kommt der Verstand auch zur Ruhe.

Die Frage ist aber auch was geschieht eigentlich jedesmal wirklich nach diesen Kataklysmus und wird dieser vielleicht sogar bewusst herbei geführt ?

Es sind ja nicht nur Regenergüsse oder Flutwellen, sondern richtige Verschlammungen die ganze Städte verschlucken.
Das Vid ist zwar in engl. hat aber eine gute Übersetzung.
History is a Lie, We've Been Set Up

Direktlink

Das mit den Kindern wusste ich auch noch nicht das es so viele waren/sind, bedenkt man/frau wie viele seid dem Zustrom in unser Land, auch schon wieder Kinder verschwunden sind, kann es einen schön ins Grübeln bringen.
Ich denke auch das es mit Frequenzen reguliert wird (Verschlammung).
"Hoffnung ist nicht die Überzeugung, das etwas gut ausgeht, sondern die Gewissheit, dass etwas Sinn hat, egal wie es ausgeht"
Václav Have

Benutzeravatar
Chila
Moderator
Beiträge: 701
Registriert: 31. März 2016, 10:36

Re: Kometen und planetarer Ka·ta·klys·mus

Ungelesener Beitrag von Chila » 5. Dezember 2018, 22:24

Ist es einem eigentlich zuträglicher in der Empfindung wenn man/frau weiß das es "Menschen" gemacht ist ?
WORLDWIDE Mystery "Event" Just Happened... We Never Felt It.
secureteam10
Am 29.11.2018 veröffentlicht

Direktlink

hatte es dann auch daraufhin Auswirkungen ?
Is This Just The Beginning? Massive Alaska Quake A Major Wake-up Call

Direktlink


Wer sagt denn das andere Lebewesen so aussehen müssen das sie menschlich wirken ?
Und deshalb nicht weniger Intelligenz besitzen können.
Wenn ich mich so um sehe auf unserem Globus gab es keine großartigen Menschenmassen die versteinert oder als Schlammfossil geendet sind, aber Saurier, Hippo ähnliche und Drachen wie auch Echsen.
K800_versteinerte Tiere 2.JPG
rund um den Poleingang 2.PNG
Alle befinden sich auf der Antarktis und der Arktis nicht im Meereis sondern den Eisschilden.
Eine ungewöhnliche Eisformation nahe der Rothera-Forschungsstation, Adelaide-Insel, Antarktis.
Quelle Bild anklicken
In dem Packeis, wortwörtlich, ist ne Menge an den Tieren eingeschlossen was ich als Schlammfossil auch sehr oft sehe. Keine Menschen was nicht bedeuten soll, das Sie nicht genauso über Intelligenz verfügen wie unsere Gattung.
Oder vielleicht sogar weit aus mehr!
Sie kannten die Orte und wie von einem zum anderen zu wechseln, durch unterirdische Gänge und tja wie beschreib ich es :? Transportvorrichtungen im allgemeinen ist sehr weit gefasst................Schiffe, Fahrstühle die Horizontal verlaufen oder "Aufzüge" trifft es auch und Kometenartige. Kometenartige deshalb weil sie so auf das menschliche Auge wirken aber keine sind, das ist so eine ausgefeilte Technik so wie sie auch im : The Bob Lazar Interview von secureteam10 zu hören oder lesen ist
Direktlink

Passt auf jeden Fall zu dem was ich so darüber denke, denn unser Weltbild stimmt weder geschichtlich noch von dem wie uns die Erde gezeigt wird. Es müsste mit unserer heutigen Technik doch ein leichtes sein, diese von den im Weltraum stationierten Teleskopen aufgenommenen??? Bilder unserer Erde zu zeigen oder ?
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
"Hoffnung ist nicht die Überzeugung, das etwas gut ausgeht, sondern die Gewissheit, dass etwas Sinn hat, egal wie es ausgeht"
Václav Have

Benutzeravatar
Chila
Moderator
Beiträge: 701
Registriert: 31. März 2016, 10:36

Re: Kometen und planetarer Ka·ta·klys·mus

Ungelesener Beitrag von Chila » 6. Dezember 2018, 13:03

Hab eben was wiedergefunden was durchaus hilfreich sein könnte
Jedenfalls zurück zu den Geschehnissen vor 300000 Jahren: Da war ein Kampf zwischen den Kräften des Dienstes an Anderen, STO, und den Kräften des Dienstes am Selbst, STS, auf allen Dichte-Ebenen. Unglücklicherweise haben die Kräfte des Dienstes am Selbst den Kampf gewonnen.

Die Echsenwesen sind Wesen der 4. Dichte des Dienstes am Selbst. Sie können in die 3. Dichte gelangen, aber sie können sich selbst hier nur für kurze Zeit erhalten, da ihre Technologie es ihnen nicht erlaubt, den Aufenthalt länger auszudehnen.

In der 4. Dichte verwenden sie immer noch Technologie, sie lernen immer noch über Paraphysik. Sie haben uns unterjocht, uns implantiert; sie nahmen unsere DNS und manipulierten sie, sodass wir uns nicht daran erinnern, wer wir sind und was wir wirklich tun können.
https://de.cassiopaea.org/2011/03/30/ka ... %e2%80%98/
"Hoffnung ist nicht die Überzeugung, das etwas gut ausgeht, sondern die Gewissheit, dass etwas Sinn hat, egal wie es ausgeht"
Václav Have

Benutzeravatar
Chila
Moderator
Beiträge: 701
Registriert: 31. März 2016, 10:36

Re: Kometen und planetarer Ka·ta·klys·mus

Ungelesener Beitrag von Chila » 7. Dezember 2018, 12:17

Zwei Sonnen? Internetnutzer sicher – Video zeigt Ankunft von Nibiru (Video)
keine Sorge nicht zwei Sonnen, sondern eine Reflexion auf der Eiswand von der Antarktis :wink:

Direktlink

bei min 0:37 Vid anhalten Bild runter laden ins paint Programm und mehrmals die Funktionen Farbumkehr und Helligkeit und Kontrast nutzen.
K800_Brasilien Reflexion.JPG
Standort des Bildes ist in Brasilien, nehmt den google Earth und bringt die Antarktis nach oben ins Bild und Brasilien rechts unter. Der Reflexionspunkt ist Länge: 25°14'35.77"W und Breite: 74°25'4.64"S
K800_nur die Spiegelung an Eiswand.JPG
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
"Hoffnung ist nicht die Überzeugung, das etwas gut ausgeht, sondern die Gewissheit, dass etwas Sinn hat, egal wie es ausgeht"
Václav Have

Benutzeravatar
Chila
Moderator
Beiträge: 701
Registriert: 31. März 2016, 10:36

Re: Kometen und planetarer Ka·ta·klys·mus

Ungelesener Beitrag von Chila » 7. Dezember 2018, 17:54

Es ist unglaublich was ich in letzter Zeit an Bildern gemacht und bei entdeckt habe. Da sind immer wieder kehrende Muster den ich gefolgt bin. Angefangen hatte es mit einem Schnapschuss an der (abgeändert sorry war schon) Norwegen Spitze oben, darauf war ein "Komet" zu sehen
Schweden.png
beim analysieren
Detail "Komet"
K800_Detail Ring 3 Südpol.JPG
da viel mir auf das dieses braune Feld mir doch sehr bekannt vorkam
K800_Schweden Südpol.JPG
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
"Hoffnung ist nicht die Überzeugung, das etwas gut ausgeht, sondern die Gewissheit, dass etwas Sinn hat, egal wie es ausgeht"
Václav Have

Benutzeravatar
Chila
Moderator
Beiträge: 701
Registriert: 31. März 2016, 10:36

Re: Kometen und planetarer Ka·ta·klys·mus

Ungelesener Beitrag von Chila » 7. Dezember 2018, 18:04

Zuvor war ich nämlich viel in der Antarktis unterwegs und konnte so einige neue Dinge erforschen :D
Hügel aus der Antarktis.PNG
den Hügel sieht man/frau natürlich nur in der Farbumkehr.
Neuland in farbumkehr.PNG
Poleingang Farbe Kontrast Detail Eingang.png
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
"Hoffnung ist nicht die Überzeugung, das etwas gut ausgeht, sondern die Gewissheit, dass etwas Sinn hat, egal wie es ausgeht"
Václav Have

Benutzeravatar
Chila
Moderator
Beiträge: 701
Registriert: 31. März 2016, 10:36

Re: Kometen und planetarer Ka·ta·klys·mus

Ungelesener Beitrag von Chila » 7. Dezember 2018, 18:29

Wenn wie im vorigem Beitrag das Bild in der Mitte dann (weil es in die Tiefe geht und sonst nüscht zu sehen ist) ein ganz klein wenig Polarinvertiefung eingesetzt wird (zyklich) kommt das bei raus
da ensteht neues land.png
wie beim Vid von Convexe Erde
Convexe Erde das Ei.PNG
auch ein Baum wächst nich nur nach oben :wink:
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
"Hoffnung ist nicht die Überzeugung, das etwas gut ausgeht, sondern die Gewissheit, dass etwas Sinn hat, egal wie es ausgeht"
Václav Have

Benutzeravatar
Chila
Moderator
Beiträge: 701
Registriert: 31. März 2016, 10:36

Re: Kometen und planetarer Ka·ta·klys·mus

Ungelesener Beitrag von Chila » 7. Dezember 2018, 20:45

Ok, wenn wir einst von den Reptilienwesen mehr oder minder ausgelöscht wurden. Wer die Inka Eier/Steine kennt sieht das wir einst erst zusammen gelebt hatten und dann aber irgendwann Krieg aufkam und wir seit dem wohl auch nicht mehr frei sind (wer sich nicht aus diesem Dilemma zu befreien weiß), Bilder zu den heutigen Statuen vorallem das hier hats ja insich http://4.bp.blogspot.com/-50fO4cr5cXw/U ... +Earth.jpg achte auf Details wie die Füsse (sind auch Schwanzenden)
Wesen.PNG
ist nicht von der Arktis aber Nähe der Eisschilde war das glaub ich in Erinnerung zu haben.
Wenn ihr zwecks der Zugänge sucht, schaut hier nach bei den Schwanzenden die wie beim Schnapschussbild
K800_vorne Detail 1.JPG
aussehen :wink:
und so sehen Sie heute aus
[attachment]Flieger Board und andere Gefährten detailierter.png[/attachment]
links im Bild im Detail in Farbumkehr (es sind drei) und rechts so ein Kometschiff/Flieger oder auch Boot.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
"Hoffnung ist nicht die Überzeugung, das etwas gut ausgeht, sondern die Gewissheit, dass etwas Sinn hat, egal wie es ausgeht"
Václav Have

Benutzeravatar
Chila
Moderator
Beiträge: 701
Registriert: 31. März 2016, 10:36

Re: Kometen und planetarer Ka·ta·klys·mus

Ungelesener Beitrag von Chila » 7. Dezember 2018, 21:01

Drachen Eingang.PNG
Zeitpfeil ab und an vor oder zurück schieben. Je nachdem sind manchmal bessere Bilder zu sehen.
Und jetzt geht es mal ne Etage in die Höhe
Drachenzange und Erde Ausrichtung.PNG
links im Bild als "Fuß" seht ihr es wieder
schaut hier nach bei den Schwanzenden die wie beim Schnapschussbild
auch Torus über Hyperborea.PNG
seht die Wolken an, wir sind regelrecht umzingelt von diesen Wesen (wie die von : ist nicht von der Arktis aber Nähe der Eisschilde).
Wenn ihr die Küstengebiete absucht geht vom Meer aus darauf zu :wink:
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
"Hoffnung ist nicht die Überzeugung, das etwas gut ausgeht, sondern die Gewissheit, dass etwas Sinn hat, egal wie es ausgeht"
Václav Have

Antworten Vorheriges ThemaNächstes Thema